Treten Sie in die Pedale...

und entdecken Sie die Region mit dem Fahrrad.

Radfahren in Neuss - Rhein, Erft und Nordkanal

Flaches Terrain, kaum Steigungen, das zeichnet den Niederrhein und damit auch die Stadt Neuss aus. Ideale Voraussetzungen also für Ausflüge mit dem Fahrrad, auch für Ungeübte. Mehrere hundert Kilometer lang ist das Radwegenetz in Neuss. Ob durch Parks und Grünanlagen oder entlang von Erft und Rhein, die reizvolle Natur sowie malerische Dörfer und Stadtteile locken zum Feiertags- oder Feierabendausflug auf zwei Rädern. Egal ob sportlich flott oder in gemächlichem Tempo. 

Übrigens: das Hotel bietet Fahrräder zum kostenlosen Verleih an, bitte fragen Sie an unserer Rezeption.

 Unser Tipp:  „Dort wo die Erft den Rhein begrüßt“ heißt es im Heimatlied, mit dem die Neusser gern und oft ihre Stadt besingen. Wer Neuss und seine Umgebung richtig erleben möchte, sollte die Stelle, an welcher der kleine Fluss in den großen Strom mündet, unbedingt aufsuchen und sich dann per Fahrrad auf die weitere Entdeckungsreise begeben. Das ist nicht nur aufgrund der typisch niederrheinisch-flachen Landschaft auf sehr entspannte Art und Weise möglich. Dank der knotenpunktbezogenen Wegweisung gelingt es auch Ortsfremden, sich problemlos in Neuss zu orientieren. Anhand des netzartigen Systems lassen sich individuelle Fahrradrouten einfach und flexibel zusammenstellen. 

Wer die Wahl hat....

Rheinradweg, Nordkanal-Route oder Erft-Radweg?

Erft-Radweg

Gemütlich geht es auf insgesamt 110 km die Erft entlang: von der Quelle der Erft in der Eifel bis in die Rheinmündung im Neusser Stadtteil Gnadental. Beliebtes Ausflugsziel entlang des Erftverlaufs auf Neusser Stadtgebiet ist der weitläufige Kulturraum Hombroich. Für Familien mit Kindern lohnt ein Abstecher zum Kinderbauernhof in Selikum oder zum Barfußpfad.

Nordkanal-Route

Die Fietsallee am Nordkanal wurde im Jahr 2009 als Radweg des Jahres in Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet. Der rund 100 km lange Radfernweg entlang alter Kastanienalleen folgt den Spuren von Napoleon Bonapartes „Grand Canal du Nord" und erinnert an die politische und wirtschaftliche Bedeutung der Region zwischen Rhein und Maas.

Rheinradweg

Lebendig und kontrastreich präsentiert sich Neuss entlang des Rheinradweges. Die ausgesprochen flache Strecke ist gut ausgebaut, weite Teile sind asphaltiert und die Route verläuft meist am Rheinufer entlang. Während der Neusser Hafen einen beeindruckenden Einblick in die Industriekultur bietet, befindet sich wenige Kilometer stromaufwärts ein artenreicher Grünlandbereich, das Naturschutzgebiet „Uedesheimer Rheinbogen".

Unser Tipp: Zu einer sommerlichen Fahrradtour gehört unweigerlich auch ein Zwischenstopp an einer Eisdiele. Praktisch, dass "Meine Eisliebe" nur ein paar Schritte entfernt vom Rhein liegt, mitten im beschaulichen Neuss-Grimlinghausen. Hier serviert Inhaberin Wiebke Fischer echtes, hausgemachtes Speiseeis aus qualitativ hochwertigen Zutaten.

Düsseldorf auf dem Fahrrad

Erkunden Sie Düsseldorf mit dem Fahrrad...

... und fahren Sie stressfrei in jeden Winkel, halten überall ohne Parkplatzprobleme und bleiben ganz nebenbei noch fit. Mit den Tourenempfehlungen der Stadt lernen Sie auch die weniger bekannten Sehenswürdigkeiten kennen.

Die wichtigsten Informationen zum Radverkehr finden Sie hier auf der Seite RADschlag.